PageSpeed-Optimierung für Websites

PageSpeed Optimierung

Wie sich der PageSpeed auf dein Ranking und deine Werbekosten auswirkt.

Statistiken über Website-Ladezeiten aus zahlreichen Studien zeigen deutlich, dass die Absprungrate steigt, wenn die durchschnittliche Ladezeit der Website 3 Sekunden überschreitet. Eine hohe Absprungrate signalisiert den Suchmaschinen, dass die Besucher die Website nicht als nützlich erachten. Dies wirkt sich negativ auf das Ranking und auf die Werbekosten aus.

Studien zeigen schockierende Ergebnisse.

In einer Studie von Google wird deutlich, welche fatalen Auswirkungen hohe Ladezeiten haben.

  • 1-3 Sekunden: Absprungwahrscheinlichkeit 32%
  • 1-5 Sekunden: Absprungwahrscheinlichkeit 90%
  • 1-6 Sekunden: Absprungwahrscheinlichkeit 106%
  • 1-10 Sekunden: Absprungwahrscheinlichkeit 123%

Aus anderen Studien geht hervor, dass durch jede einzelne Sekunde...

  • ...die Seitenzugriffe um 11% reduziert werden.
  • ...die Kundenzufriedenheit um 16% verringert wird.
  • ...die Conversion-Rate um 7% sinkt.

Als Faustregel solltest du eine Ladezeit über 3 Sekunden nicht akzeptieren.

Wie du die Ladezeit und die Performance deiner Website selber überprüfen kannst.

Es braucht keinen Profi um den PageSpeed einer Website festzustellen. Professionelle Tools stehen jedem frei zu Verfügung und erlauben es dir deinen PageSpeed in wenigen Sekunden festzustellen. Ich stelle dir zwei Profi-Tools vor, mit denen du sofort die Geschwindigkeit deiner Website messen kannst.

PageSpeed Analyse mit Google PageSpeed Insights

Google PageSpeed Insights analysiert deine Website und bewertet die allgemeine Performance auf einer Skala von 0-100. Das Tool unterscheidet zwischen Mobile und Desktop. Schau dir unbedingt beide Scores an! Erfahrungsgemäß sollte ein Score von 80 als Mindestanforderung angenommen werden. Ein niedrigerer Score hat massive Einwirkungen auf dein Ranking und erhöht deine Werbekosten.

GTmetrix ist ebenfalls ein Tool mit der du die Performance deiner Website messen kannst. Das Ergebnis und die Empfehlungen sind für meine Kunden oftmals nichtssagend. Das ist kein Problem. Für deinen Test reicht es wenn du dir das Feld "Fully Loaded Time" anschaust. Das ist die Ladezeit deiner Internetseite. Falls du nicht schon Mühe bist deine Internetseite messen, schau dir noch die Werte PageSpeed Score und YSlow Score an. Beide sollten unbedingt über 80% liegen.

Ich helfe dir einen Google Score von 90+ zu erreichen und deine Ladezeit auf 2-3 Sekunden zu senken. Jetzt Angebot anfordern

Profi-Tipp: Teste auch die Websites deiner Konkurrenz und vergleiche die Performance!

Warum du es dir nicht leisten kannst den PageSpeed zu ignorieren.

Warum hast du eine Website? In den meisten Fällen um Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen. Entweder strebst du eine sehr gute Platzierung in den Suchmaschinen an oder du schaltest Werbung. In beiden Fällen kannst du den PageSpeed nicht ignorieren.

Organische Suchergebnisse

1. Fall

Eine gute Platzierung in den Suchergebnissen bekommst du nur, wenn die Suchmaschinen deine Website lieben. Dafür schicken sie dir Besucher und beobachten wie lange diese auf deiner Website bleiben. Wenn du auf Grund hoher Ladezeiten deine Besucher sofort wieder verlierst, werden dir die Suchmaschinen zukünftig keine Besucher mehr schicken. Du verlierst dein Ranking.

Digitales Marketing mit Facebook Ads

2. Fall

Du schaltest Werbung auf Google oder Facebook. Das oberste Ziel dieser Werbeplattformen ist es, deren Usern ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten. Außerdem ist die Werbefläche begrenzt. Wer bekommt also die Werbefläche, wenn mehrere Bieter daran interessiert sind? Der Höchstbietende? Nein! Entscheidend ist neben dem Preis die User-Experience. Und die fängt bei der Ladezeit einer Website an!

Profi-Tipp: Google und Facebook belohnen eine hohe User-Experience mit höherem Ranking und niedrigeren Werbekosten!

Kostenloses Optimierungs- Angebot anfordern

Antwort innerhalb von 24h

Lets Go!

Further, Faster, Together.